· 

Jupiter- Saturnkonjunktion im Wassermann

Saturn – Jupiter Konjunktion

21.12.2020

 

Am 21.12.2020 gegen 19.23 treffen sich Saturn und Jupiter im Zeichen Wassermann. Die Besonderheit dieser Konstellation hat sich nun auch in den nicht – astrologischen Kreisen herumgesprochen.

Ich möchte mit dem folgenden Text etwas Licht in diese Energien bringen und sie so leicht verständlich wie es mir möglich ist erklären.

Viel Spaß beim lesen J

 

Zuerst etwas Theorie und ein Rückblick:

 

Sowohl Jupiter, als auch Saturn sind sogenannte gesellschaftliche Planeten.

Sie sind in ihrem Lauf um die Sonne so langsam, dass sie im Horoskop eher gesellschaftliche Themen anzeigen, als rein persönliche.

 

Die persönliche Komponente kommt erst durch die Häuserstellung und eventuelle Aspekte zu persönlich Planeten zustande.

Das resultiert daraus, dass diese beiden Planeten zu langsam sind um persönlich sein zu können, Jupiter braucht etwa 1 Jahr durch ein Zeichen und Saturn etwa 2,5 Jahre.

Sie zeigen daher einfach Tendenzen der gesellschaftlichen Entwicklung an.

 

Eine Konjunktion (zusammentreffen 2-er Planeten) von Saturn und Jupiter zeigt also einen gesellschaftlichen Wandel an, so wie jede Konjunktion von 2 langsam Läufern eine neue Qualität in der Zeit anzeigt.

 

Bei diesen beiden Planetenprinzipien ist es noch einmal besonders, weil sie sich immer für etwa 200 Jahre in einem Zeichen – Element treffen (es gibt in der Astrologie 4 Elemente: Feuer, Wasser, Erde und Luft).

 

In den letzten 200 Jahren trafen sich diese beiden Planeten immer in einem Erdelement.

Das erste Mal 1802 im Zeichen Jungfrau, endgültig dann ab 1842.

Zu dieser Zeit begann in Europa die sogenannte „moderne“ und die Industrialisierung.

Das Element Erde, dem das Materielle zugeordnet ist wird hier also sehr wichtig.

Um 1842 begann in Amerika die Eroberung des wilden Westens. Besitz von Land und die Ausdehnung der materiellen Werte wurde spätestens jetzt für jedermann wichtig. Und so begann zu jener Zeit die standardisierte Vermehrung von Gütern.

 

Letztlich sind die letzten 200 Jahre geprägt von einer sehr materiellen Einstellung, die mehr und mehr die Vorteile im persönlichen suchte.

 

Die Gegenwart:

 

Nun befinden wir uns also in einer neuen Zeit Epoche, die mit dem Datum 21.12.2020 offiziell wird, aber eigentlich schon begonnen hat.

Denn die erste Konjunktion in einem Luftzeichen war schon 1980.

Diese war bis zum Jahr 2000 aktiv.

 

Seit dieser Zeit haben wir sozusagen eine Revolution der Information.

 

PC, Handys und noch vieles mehr, dass in die Kategorie Information fällt, wurden erfunden.

 

Als ab dem Jahr 2000 diese Zeit nochmals zurückgedreht wurde und eine letzte Konjunktion im Element Erde (Zeichen Stier) stattfand, wurde extensiv begonnen aus Informationen Geld zu generieren.

 

Nun stehen wir also an dem endgültigen Übergang von einer Erdphase, zu einer Luftphase, die uns bis zum Jahre 2160 begleiten wird.

Dieser Übergang ist aber nur einer der Gründe warum dieser Konjunktion so viel Bedeutung beigemessen wird.

 

Dieser Zeitpunkt ist auch deshalb so interessant und so wichtig, weil sich hier innerhalb einer Woche mehrere astrologische Besonderheiten zusammenfinden.

 

Der 21.12. ist in jedem Jahr der Tag der Wintersonnenwende, also der kürzeste Tag des Jahres.

Astrologisch ist dieser Tag (auch) ein Tag des Neubeginns, denn 0° Steinbock ist der Punkt um zu einer Bestimmung zu kommen oder beruflich etwas Bedeutendes zu tun/ zu beginnen.

 

Aus meiner Sicht ist der Beginn dieses Neubeginns bereits

 

am 14. 12. wenn sich der letzte Neumond des Jahres zu einer totalen Sonnenfinsternis mit den Mondknoten verbindet.

 

Am 17.12.20 wird Saturn dann in den frühen Morgenstunden (06.04 Uhr) das Zeichen wechseln und endgültig in den Wassermann eintreten.

 

Zu beachten ist hier, dass der Mond im Zulauf auf den Saturn ist, also nur 38 Minuten später (06.42 Uhr) ebenfalls in den Wassermann laufen wird. Diese Energie von Saturn / Mond bedeutet so viel wie ernsthafte Gefühle oder auch Verantwortung für die eigene Seele.

Menschen, die keinen Zugang zu ihren Emotionen und ihrer Seele haben, fühlen sich dann oft traurig bis depressiv. Die anderen ziehen sich unter Mond/ Saturn gern zurück und erforschen ihre Seele und ihr Empfinden, gehen ihm auf den Grund.

 

So könnte man diese Konstellation als „Ich nehme meine Gefühle ernst, lasse vergangenes los und bin offen für Veränderung“ deuten.

 

Der vorherige überlauf über den Jupiter zeigt auch die große Erwartung, die mit dieser Konjunktion einhergeht.

 

Der Jupiter wechselt dann am 19.12.20 (19.08) ebenfalls in das Zeichen Wassermann. Auch hier ist wechselt der Mond nur 48 Minuten vorher das Zeichen und wandert in das Fische Zeichen.

Diese Verbindung kann bedeuten dass sich an diesem Tag viele Menschen die Zukunft in den rosigsten Farben ausmalen und bereits einige Visionen entwickeln, wie die schöne neue Welt denn sein soll.

 

Am 20.12. verbinden sich Sonne und Merkur im letzten Grad Schütze miteinander und

 

Am 21. 12.20 dann endlich die extreme Wechselenergie. Erst wechselt der Merkur in den Steinbock, dann wechselt die Sonne in das Zeichen Steinbock (11.02)

Um 19.25 ist dann die genaue Konjunktion von Saturn und Jupiter.

 

Das war nun sehr viel Technik und sehr viele Zahlen.

 

Gefühlt dürfte es in dieser Woche für die allermeisten Menschen sehr turbulent zugehen, denn es ist nicht oft, das sich in so kurzer Zeit so viele Energien verändern.

 

Was bedeutet das eigentlich?

 

Nun, das Element Luft ist in der Astrologie geprägt von Leichtigkeit, Kommunikation, Der Fähigkeit Verbindungen herzustellen, Information (Zwillinge),

 

Individualität, Erfindergeist, Offenheit für Forschung, Drang nach Freiheit, Revolution und auch Menschlichkeit (Wassermann)

 

Öffentlichkeit, Beziehungen, Diplomatie, Sinn für Harmonie (Waage)

 

Also alles, was weitestgehend geistige Eigenschaften sind, werden dem Element Luft zugeordnet.

 

Manchmal können dies aber auch Eigenschaften sein, die nicht jedem gefallen.  

 So können die offene und oft auch unverbindliche Art des Luftelementes manchem zu schaffen machen, oder der vergeistigte, flexible und auf die Zukunft gerichtete gedankliche Austausch.

Auch der immer auf Neues ausgerichtete Geist ist nicht für jeden händelbar und unter Umständen fehlt dann die nötige Bodenhaftung.

 

Uranus erneuert gern und „entbindet“ von allem was nicht mehr stimmt. Dieses Loslassen und die immerwährende Wandlung kann für den Einen oder Anderen sehr anstrengend sein, besonders für jene Menschen, die mit Veränderung Schwierigkeiten haben.

All diese Eigenschaften werden nun aber vermehrt in allen gesellschaftlichen Bereichen Einzug halten und in manchen sind sie bereits zu spüren.

 

Also wird es darum gehen immer mehr in das Informationszeitalter und in eine menschlichere etwas Übergeordnete Sicht der Dinge einzutreten und sich auch innerlich mit diesen anzufreunden.

 

Dieser Übergang – auf 0° Wassermann ist ein besonderer Punkt.

 

Michael Roscher, ein von mir sehr geschätzter und leider schon verstorbener Astrologe beschrieb diesen Punkt als „Umbruch, Änderung der bisher gültigen Spielregeln …..“

 

Und wenn man betrachtet, das sich hier die Energien von Saturn und Uranus, das Feste, Starre, die Regeln und Gesetze und die Maßstäbe mit plötzlicher Veränderung dem herausheben aus Altem verbinden, dann macht diese Deutung auch Sinn.

 

Saturn und Uranus sind der Widerspruch in sich. Der eine baut Grenzen, der andere hebt sie auf und sucht die Verbindung zwischen den Parteien. Dazu kommt in diesen Tagen noch Jupiter, der dieser Konstellation eine Energie der Vergrößerung oder Erweiterung verleiht.

 

Im besten Fall werden in diesem Zeitraum Erkenntnisse gewonnen und neue Wege beschritten.

 

In einem nicht so angenehmen Szenario könnten die Regeln bis ins unermessliche hinaus vermehrt und zementiert werden, so dass sich das Leben einen anderen Weg suchen muss um die Grenzen aufzuheben, damit es sich weiter entwickeln kann.

 

Der gleichzeitige Wechsel von Sonne und Merkur in den Steinbock betont hier nun wieder das Erd – Element und könnte das Verhalten (Sonne) sowie das Denken (Merkur) starr werden lassen und in alten Verhaltensmustern festhalten lassen.

 

 Dieser Übergang von einer Gesellschaftsform die sehr materiell ausgerichtet ist zu einer Gesellschaftsform die mehr Wert auf Menschlichkeit, Teamwork, Offenheit Zusammenarbeit, Gemeinschaftlichkeit, Austausch und Vernetzung legt, ist immer noch ein Prozess, der mit dem 21.12.2020 nicht abgeschlossen ist, sondern eigentlich jetzt erst wirklich beginnt.

 

Und so ist – aus meiner Sicht- jeder für sich selbst aufgerufen hinzuschauen wohin er in einer anderen Gesellschaft und in Zukunft gehen möchte. (Wassermann ist ja auch die Vision J )

 

Es gibt schon viele alternative Projekte die ein Zusammenleben auf Augenhöhe, in der jeder das seine tut zum Wohle der Gemeinschaft und ohne sich persönlich bereichern zu wollen. Ich denke, diese Projekte werden mehr und irgendwann die Norm sein

Auch vermute ich, das es in einigen Jahren / Jahrzehnten noch einmal ganz andere Möglichkeiten der Kontaktaufnahme geben wird und zum Beispiel der Transport oder die Art sich von A nach B zu begeben sich modernisieren wird.

Die Kommunikation wird sicherlich nochmals eine Transformation erleben und auch das liebe Geld wird in Zukunft nicht mehr das sein, was es bisher war.

 

Im Moment bereitet uns der Übergang noch einige Schwierigkeiten, denn das Alte, was uns seit 200 Jahren scheinbar Sicherheit gegeben hat, ist schwer loszulassen.

 

Wenn nun Saturn und Jupiter in das Zeichen Wassermann eintreten spielt in jedem Falle der Uranus und seine Stellung eine große Rolle.

Saturn (Regeln und Gesetze, aber auch Grenzen) verbindet sich mit Jupiter (Erweiterung, Vergrößerung, Erkenntnis, Moral) im Zeichen Wassermann, dem Zeichen der Individualität und der Reformen.  

 

Bei der jetzigen Konstellation könnte es bedeuten „gesellschaftliche Normen und moralische Regeln werden reformiert“

 

Hört sich ja erst einmal nicht so toll an? Oder doch?

 

Das Zeichen Wassermann ist das „fixe“ Zeichen des Luftelementes.

Bevor der Uranus entdeckt wurde, war Saturn der Herrscher des Wassermann.

Das Wassermannzeichen  hat also etwas Beständiges.

 

Wer sich die „Wassermänner“ im eigenen Bekanntenkreis einmal anschaut, so sind das oft (nicht immer) Menschen die zwar flexibel sind, Innovationen, Technik und Neues lieben, aber wenn sie sich mal auf etwas eingelassen haben, dann sind sie unbedingt loyal und halten fest.

 

Derzeit steht der Herrscher Uranus im Zeichen Stier und somit in einem Erdzeichen, womit wir wieder bei der Übergangsphase von einem Erd- Zeichen in ein Luftzeichen sind.

Hier könnte vorläufig darum gehen, beständige und finanzielle Werte zu verändern, zu reformieren.

Mit Saturn und Jupiter im Zeichen Wassermann betrifft dies eine Neuordnung der Gesellschaft, weil die Werte und Finanzen reformiert werden.

Und natürlich geht es nicht nur um Finanzen und das liebe Geld.

 

Das Zeichen Stier steht auch für verdichtete Materie, für Sinnlichkeit, Genuss und alle möglichen Sicherheiten und im weitesten Sinne für das körperliche und die Existenz. 

Und so kann sich hier auf allen Ebenen der Gesellschaft ein Wandel vollziehen, der nicht immer stetig sein wird, sondern hier und da spontane Umbrüche oder Veränderungen auf diesen Gebieten nach sich ziehen wird.

Dieser Prozess ist nicht von heut auf morgen vollzogen und wird auch nicht in einem Jahr beendet sein. Es wird eine Änderung auf Dauer sein und was sie im Einzelnen tatsächlich bringt ist nur schwer zu sagen.

Das gesamte letzte Jahr mit Corona und allen anderen Themen hat schon einiges an Veränderungen gebracht, die wie eine Art Scheinwerfer einen Blick in die Zukunft warfen.

Plötzlich (Uranus) konnten digitale Medien (Uranus) sehr schnell und spontan beruflich genutzt werden (Saturn)

Mehr Individualität (Wassermann) im Beruflichen Bereich (Saturn)

Rechte und Pflichten (Jupiter und Saturn) werden reformiert (Wassermann) für neue Werte und Veränderungen von Sicherheiten (Uranus im Stier).

Und so dürfen wir gespannt sein, auf, dass was noch kommt und welche Veränderungen sich noch ergeben werden.

 

Die Zukunft

 

Das kommende Jahr 2021 ist von einer Saturn/ Uranus – Spannung gekennzeichnet. Diese wird uns mehr oder weniger intensiv das ganze Jahr begleiten

Hier wiederholt sich also das Thema Saturn im Wassermann (Uranus als Herr des Wassermann) nochmals. Das ist auch der Grund, warum ich denke, dass all diese Veränderungen nicht in einigen Tagen oder Wochen vollbracht sind.

 

Saturn/ Uranus Spannungen beschreiben eine „Quadratur des Kreises“ Zwei grundsätzlich verschiedene Prinzipien stehen sich auf eine Art und Weise gegenüber, die nur wenig Versöhnlichkeit zulässt.

Und so wird es gesamten nächsten Jahr um den Widerstreit zwischen Veränderung und Festhalten an Bewährtem oder an gewisse Regeln gehen.

Es könnte zu einigen Unruhen kommen, denn Veränderungen werden meist nicht gern und nicht freiwillig vollzogen.

 

Weltweit sind bereits viele Unruhen zu sehen, die sich jetzt schon äußern und bei denen es meist darum geht Gesetze oder Verfassungen zu reformieren oder ein engeres Korsett von Gesetzen nicht zuzulassen (Polen, Frankreich, Belarus, Thailand)

 

Im persönlichen Leben hängen die Veränderungen, die anstehen, von der Häuserstellung der Jupiter/ Saturn Konjunktion im Wassermann ab und auch von der Häuserstellung des Uranus im Stier.

Natürlich kommt es immer auch auf das persönliche Horoskop an und die dort herrschenden Verbindungen können nochmals ganz andere Themen aufzeigen.

Hier nun eine – mit Sicherheit unvollständige Idee wie sich diese Konstellation im eigenen Horoskop äußern könnte:

 

 

Bei Jupiter / Saturn Im ersten Haus und Uranus im 4. betrifft diese Veränderung / Spannung die eigene Persönlichkeit und das seelische befinden, vielleicht auch die Wohnverhältnisse

Bei Saturn/ Jupiter m zweiten Haus und Uranus im 5. Ist die Existenz und die eigenen Werte, sowie der Selbstausdruck von diesen Veränderungen betroffen.

Bei Saturn / Jupiter Im dritten Haus und Uranus im 6. Haus ist die die Umwelt von Veränderungen betroffen und der Alltag ist Veränderungen unterworfen. Wahrscheinlich muss man sich hier ständig neu anpassen

Bei Saturn/ Jupiter Im vierten Haus betrifft die Gesellschaftliche Veränderung die eigene seelische Eigenart, das Wohnumfeld und bei Uranus im 7 Haus vielleicht durch neue Bekanntschaften

Bei Saturn/ Jupiter im fünften Haus ist die Möglichkeiten kreativ zu sein und sich auszudrücken, sowie das Verhältnis zu den Kindern Veränderungen unterworfen, Uranus im 8. Haus könnte daraus folgend bestimmte Beziehungen und feste Verbindungen nachhaltig verändern.

Bei Saturn/ Jupiter im sechsten Haus sind die Umstände, an die wir uns anpassen müssen vom Gesellschaftlichen Wandel betroffen und Uranus im 9. Haus, da verändern die Erkenntnisse die aus diesem Wandel entstehen vielleicht die gesamte Weltanschauung

Bei Saturn /Jupiter im siebten Haus wird alles das was uns begegnet und die Öffentlichkeit an sich vom gesellschaftlichen Wandel betroffen sein (was ja erstmal klar scheint aber hier doch im besonderen Maße auch die Persönlichkeit betrifft und viel mit ihr macht) und Uranus im 10 Haus wird die Auswirkungen auf die gesellschaftliche Stellung und vielleicht auch den Beruf haben und große Veränderungen bewirken

Bei Saturn/ Jupiter Im achten Haus sind die Ideale und Prinzipien, aber auch verbindliche Beziehungen vom Gesellschaftlichen Wandel betroffen. Der Uranus im 11. Haus könnte zu neuen und ungewöhnlichen Gruppen und Freunden führen

Bei Saturn / Jupiter im neunten Haus ist das eigene Weltbild und die Art wie an die Welt oder die Gesellschaft geglaubt wird diesem Wandel unterzogen. Uranus im 12. Haus könnte ein loslassen von allem an was bisher geglaubt wurde bedeuten.

Bei Saturn/ Jupiter im zehnten Haus ist die gesellschaftliche und vielleicht auch berufliche Stellung von diesem Wandel betroffen. Uranus im ersten Haus, so hat das Auswirkungen auf die eigene Persönlichkeit und kann dort große Veränderungen und eine Grundlegende Neuorientierung hervorrufen.

Bei Saturn / Jupiter im elften Haus unser ist individuelles Umfeld – Freunde, Gruppen, dass womit wir uns identifizieren vom gesellschaftlichen Wandel betroffen, Uranus im 2. Haus, da werden die Werte und auch die Existenz, manchmal auch die Art wie der Lebensunterhalt verdient wird stark verändert.

Bei Saturn / Jupiter im zwölften Haus geht es um das Loslassen. Das ist vielleicht die schwierigste Stellung dieses Transits, denn hier vollendet sich auch im persönlichen Leben ein Zyklus. Uranus im 3. Haus kann dann eine ganz neue Art mit dem Umfeld zu kommunizieren bringen.

 

Und so kann nun jeder für sich forschen und prüfen wohin der eigene Weg mit dieser neuen Gesellschaftsform geht.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Hinweis:  Meine  Arbeit als begleitende systemische Kinesiologin , Astrologin und Coach beruht ausschließlich auf dem begleitenden Modell und stellt keinen Ersatz für medizinische oder psychotherapeutische Behandlung dar. Sie ist als Gesundheits - und Lebensberatung zu verstehen und dient nicht der Behandlung und Heilung von Krankheiten. Bei gesundheitlichen Beschwerden sollte der Klient also einen Arzt, Heilpraktiker oder Psychotherapeuten aufsuchen.  Desweiteren sollten notwendige heilkundliche Behandlungen nicht unterbrochen oder abgebrochen werden. 


Kontakt


Michaela Neumann

 

Tel. 0176-48601272

        08268- 7209899

       

Mail: info@energien-in-harmonie.de